Ich bin ehrlich! Oder doch nicht?

Was bedeutet es eigentlich, ehrlich zu sein?

“Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt. Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.”

(Helmut Schmidt)

Zum einen bedeutet es, dass Du nichts sagen sollst, was du nicht auch denkst! Als Beispiel denkst du: “Dieser Schwachsinn ist einfach nur zum kotzen!” aber sagst: “Och, naja  das wird schon irgendwie richtig sein.”

Glücklich werden wir damit sicherlich nicht und mir kann auch keiner erzählen, dass es ihn nicht doch stört es nicht ehrlich gesagt zu haben. Aber zugeben? Niemals! Lieber die Lüge in irgendeiner Form aufrechterhalten oder abtun. Selbstzweifel sind vorprogrammiert.

Wir wünschen uns unendliche Harmonie und Glücklichkeit, aber was tun wir dafür? Für unendliche Glücklichkeit bedarf es eines wahren inneren Friedens, doch den erhalten wir nur, wenn wir aufhören uns selbst und andere zu belügen. Masken ab.

Ehrlichkeit bedeutet jedoch nicht, dass Du alles sagen musst, was du denkst!

Du musst also nicht sagen: “Dieser Schwachsinn ist einfach nur zum kotzen!”… Nein, du darfst dich gern anders ausdrücken – jedoch der Sinn muss bleiben. Zum Beispiel so: “Also DAS gefällt mir überhaupt nicht.”


Dein Gefühl, in der Situation die dich gerade bewegt, muss sich in Deinen gesprochenen Worten wiederspiegeln. Ansonsten bist Du nicht du selbst!


Entspannung statt Aggression

Was bringen uns vulgäre Ausdrücke, Hass und Wut in Worten wiedergegeben? Was bewirken wir damit, außer die negative Energie weiter anzustacheln und was erschaffen wir wohl damit? Aber, wie sieht es aus, wenn wir entspannt bleiben und versuchen angenehme Worte zu finden? Liebe?

Kein Schutzschild

Ehrlichkeit bedeutet nicht, alles rationell erfassen und wiedergeben zu müssen. Deine Gedanken sind der Schlüssel zum Glück. Aber nur weil Du es denkst, heißt es nicht, dass Du es auch aussprechen musst. Nein, Ehrlichkeit dient nicht als Schutzschild für Gesprochenes, nur weil du dich nicht zurückhalten konntest.

Deine Meinung

Ich bin der Meinung…

Bist du dir wirklich sicher, dass es auch Deine Meinung ist – oder doch nicht vielmehr die Meinung eines anderen, die Du einfach blind übernommen hast? Ohne Nachzufragen? Ohne zu hinterfragen? Ohne dir selbst Gedanken zu machen und Vorurteilslos zu verstehen!? Ist es wirklich Deine Meinung???

Bilde dir Deine Meinung, aber richtig! Wie das geht? Sieh bzw. Höre Dir immer alle Seiten an. Erkunde mehrere Quellen und schlag dich nicht gleich auf die Erstbeste, nur weil sie besonders laut schreit.

“Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man hundert mal gehört hat, als einmal die Wahrheit.”

(Robert Staughton Lynd)

Ehrlichkeit bedeutet,

dass Du dir keine Lügen ausdenken musst. Ehrlichkeit bedeutet, einfach der zu sein, der Du wirklich bist. Ehrlichkeit bedeutet, die Dinge in echt zu betrachten und nicht mit verschlossenen Augen.

Wer sind wir, wenn es keine Masken mehr gebe, niemand mehr Lügen erzählen würde, keiner mehr dem anderen oder sich selbst etwas vorgaukeln würde? Wäre die Welt schlechter oder besser?

Zumindest wäre alles und von jedem Gesprochene die Wahrheit…

Die Wahrheit

…aber welche: „seine“ oder „deine“ oder „meine“ Wahrheit? Kann es überhaupt mehrere Wahrheiten geben? Sind es nicht eher Möglichkeiten, Varianten und Sinneswahrnehmungen!?

Wenn deine Wahrheit die ist, dass Mäuse quietschen und meine Wahrheit ist, dass sie fiepen… Wer hat Recht? Was ist die Wahrheit? Tatsachen? Reden wir hier überhaupt noch über Wahrheit oder eher über Empfindungen!? Du empfindest so und ich empfinde so.

Wahr ist, dass die Maus einen für uns hohen Ton von sich gibt. Quietschen würde laut Definition bedeuten, dass der Ton hoch, schrill (laut) & lang gezogen ist. Fiepen würde bedeuten, dass der Ton hoch & leise ist.

Schon mal Töne von einer Maus vernommen? Und ich meine jetzt nicht aus dem Fernsehen oder Lerncomputer. Können wir unsere Behauptung überhaupt Gewissenhaft vertreten, ganz ohne eigene Erfahrung? Schon mal in einem Nagetiergefängnis gewesen, hm?

Ist gar nicht so einfach.

Erkenntnis

Nun, wir können festhalten, dass es sich bei sogenannten Wahrheiten manchmal lediglich um Empfindungen handelt. Eine tatsächliche und einzige Wahrheit wäre z.B. dass, wenn ich rechtswidrig parke, wahrscheinlich einen Strafzettel erhalten werde. Da kann ich empfinden wie ich will… die Wahrheit ist: Ich habe rechtswidrig (nicht im Sinne des Gesetzes) geparkt.

Im Fall der Maus, wäre die tatsächliche und einzige Wahrheit, dass sie einen hohen Ton von sich gibt. Leise und Laut sind Empfindungen. Deine Wahrheit des Quietschens genau wie meine Wahrheit des Fiepens, wären also lediglich Empfindungen.


Ehrlichkeit = Wahrheit? Nein.

Ehrlichkeit meint, dass Du sagen sollst, was du denkst, was jedoch nicht gleichzeitig bedeutet, dass Du auch Recht hast.


Aber besser ehrlich unsere Wahrheit kundtun, als absichtlich zu lügen. Denn, so können wir uns sicher sein, dass derjenige es wirklich nicht besser weiß und auch nicht nur so tut als ob. Doch, woher weiß ich dass ich nicht angelogen werde? Das kannst du leicht herausfinden, siehe dazu unseren Ratgeber:

“Die 5 sichersten Tipps, wie man erkennt, ob jemand lügt!”

Schlussbemerkung

Da der Umgang mit der Ehrlichkeit sehr vielen schwer fällt und schwer fallen wird, gleich mal eines vorweg (um kleingeistigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen): Aussagen wie “Das wird es nie geben, dass alle Menschen ehrlich sind.” oder “Das ist Wunschträumerei.” oder “Der Mensch hat schon immer gelogen.” oder “Du kannst nicht die ganze Welt ändern.” usw. … bringen nichts und erschaffen auch nichts Gutes. Es handelt sich hier um einen Prozess der einfach Zeit benötigt.

Ja, Ehrlichkeit ist schwer – sich zu überwinden damit umzugehen – aber es ist möglich, wenn wir es denn wollen! Ehrlichkeit wird vieles vereinfachen und uns bisher unbekannte Wege aufzeigen. Ein Rückschritt oder Ding der Unmachbarkeit ist es ganz sicher nicht.

“Wer will findet Wege, wer nicht will, findet Gründe”

(Götz W. Werner)

 

In diesem Sinne

lg Tobias


Teile diesen Beitrag…

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. carla sagt:

    so ein wichtiges Thema! Der Artikel ist ganz toll, nach meinem Empfinden. Er ist ausführlich, kommt dennoch auf den Punkt, hat Beispiele und ist kurzweilig, unbedingt weiter so!!! Danke und ganz liebe Grüße!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.