Warum wir nicht sagen, was wir denken

…ist in unserer Gesellschaft ein leider sehr verbreitetes Phänomen.

Ich behaupte, dass es bei den allermeisten Menschen eine tief verankerte Fähigkeit darstellt. Eine Fähigkeit, die uns ermächtigt etwas anderes zu sagen, als wir eigentlich denken oder fühlen.

Eine Art Kommunikationsfilter.

Wir empfinden es als total normal und gesellschaftlich okay, eben nicht das zu sagen, was wir möchten, sondern das zu sagen, was wir anscheinend sagen müssen – was gehört werden will.

Frag Dich doch mal:

Antwortest Du immer ehrlich?

Sagst Du immer das, was du denkst?

Teilst Du deinem Gegenüber mit, was Du tatsächlich fühlst?

Argumentierst Du immer wahrheitsgetreu?

Nein?

Nur, warum tun wir das wohl nicht? Wieso sagen wir in vielen Situationen nicht unsere ehrliche Meinung oder übertreiben maßlos oder erfinden gar Sachen, nur um irgendwie und irgendwas zu Antworten?

Weshalb belügen wir uns und unsere Mitmenschen?

Mich selbst belügen?

Natürlich! Immer dann, wenn Du nicht ehrlich bist, bist Du auch nicht ehrlich zu Dir selbst. Mit deinem Kopf oder Herzen drückst Du dich aus, wenn Du jedoch etwas anderes sagst, dann kommt es zwar von aber nicht aus Dir.

Wenn Du nicht ehrlich bist, dann belügst Du dich selbst!

Wenn Du nicht ehrlich bist, dann belügst Du deinen Gegenüber!

Wenn Du nicht ehrlich bist, dann kannst Du auch keine Ehrlichkeit einfordern!

Einige behaupten, dass es eben Menschen gibt, die von Natur aus unehrlich sind, die nicht anders können, weil es sie ausmacht, weil es das ist was sie sind.

Sie sollen also von Natur aus notorische Lügenbolde, zwanghaft Unehrlich oder Maskenball-Extremisten sein?

Wirklich?

Nein, das denke ich nicht.

Jedoch, warum sind sie dann so, woher kommt das?

Eins ist Fakt, wir werden nicht unehrlich geboren. Kinder sind astrein ehrlich und herzlich. Was sie sagen meinen sie ehrlich, außer es wurde Ihnen etwas anderes beigebracht oder haben es sich selbst irgendwo abgeguckt. Doch woher haben Kinder denn auf einmal die Fähigkeit zu lügen oder Unwahrheiten zu erzählen?

Ganz einfach:

Kinder lernen von ihren Eltern, ihren sozialen Kontakten und nicht zu vergessen, von all den Medien. Und lernen tun wir nicht nur durch sprechen sondern auch durch hören, fühlen und sehen. (Was man als Kind gelernt, das vergisst man so schnell nicht mehr.)

Was ich sagen will ist, dass der Mensch nicht von Natur aus unehrlich ist.

Es wird uns beigebracht! Durch wen oder was auch immer.

 

lg Tobias


Diesen Artikel weiterempfehlen…

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz